Bräune entfernen: Hausgemachte Peelings und Masken

Eine zu starke Bräune sieht nicht effektvoll aus. Da der natürliche Prozess der Abschuppung der Haut ziemlich lange dauert, ist es sehr schwierig, das veränderte Hautkolorit zu beeinflussen. Zum Glück gibt es etwas, was Sie tun können: Sie können die Bräune auf natürliche Weise entfernen. Verwenden Sie dazu Peelings, die die abgestorbene Oberhaut entfernen, und Masken, die aufhellend wirken. Bevor wir Ihnen die Lösungen angeben, dank denen Sie die Bräune schnell und mühelos entfernen, beantworten wir die Fragen, wie solche Produkte verwendet werden sollten und wie lange die Bräune abgeht.

Wie lange geht die Bräune ab?

Eine starke Bräune hält circa 7-10 Tage, und verschwindet nach circa einem Monat. Die Oberhaut beginnt dann zu schuppen, und die Zellen sterben ab. Um diesen Prozess zu beschleunigen, sollten Sie das Peeling alle zwei Tage machen.

Wie werden Peelings und Masken verwendet, um die Bräune zu entfernen?

Peelings und Masken sollten lediglich aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Wenn Sie solche Masken regelmäßig alle zwei- drei Tage auftragen werden, wird dann die Bräune entfernt. Bevor Sie jedoch ein solches Produkt auftragen, müssen Sie die Haut genau reinigen. Spülen Sie jedes Produkt immer mit lauwarmem Wasser ab und tupfen die Haut leicht ab.

Hausgemachte Peelings und Masken – Rezepten    

1. Peeling mit Quark und Kichererbsenmehl – Rezept

Quark enthält Kalzium und Magnesium und hat abschuppende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, kühlt auch die Haut, die der Wirkung der UV-Strahlen lange ausgesetzt war. Und Kichererbsenmehl hellt die Haut auf und verleiht ihr einen gesunden Glanz.

Zutaten:

  • 2 Löffel Quark,
  • 3 Löffel Kichererbsenmehl,
  • 1 Teelöffel Zitronensaft,
  • ein paar Tropfen Wasser.

Vorbereitung: Mischen Sie Quark mit Kichererbsenmehl und geben Zitronensaft und Wasser zu. Ein solches Peeling entfernt die Bräune, wenn es regelmäßig verwendet wird. Klopfen Sie das Peeling in die Haut ein und warten, bis es trocknet. Spülen Sie dann das Peeling mit lauwarmem Wasser ab. Es eignet sich sowohl für die Gesichtshaut sowie für die Haut an Händen und Füßen. Das Peeling sollte zweimal pro Woche verwendet werden.

2. Maske mit Zitrone und Aloe – Rezept

Zitrone hat aufhellende Eigenschaften und ist ein wirksames Antioxidationsmittel, deshalb neutralisiert sie freie Radikale. Sie ist reich an Vitamin C, das der Haut einen schönen Glanz verleiht und für ihre Vitalität sorgt. Und Aloe hat antiseptische Eigenschaften, bekämpft Bakterien, Pilze und Viren, die sich in der Haut befinden.

Zutaten:

  • 1 Löffel Zitronensaft,
  • 2 Blätter Aloe.

Vorbereitung: Pressen Sie eine Zitrone aus und zerkleinern frische Aloe-Blätter. Mischen Sie beide Inhaltsstoffe, bis die Maske eine dickflüssige Konsistenz hat. Tragen Sie die Maske gleichmäßig auf die Haut auf und warten, bis sie trocknet. Die Maske kann zwei- oder dreimal pro Tag aufgetragen werden. Ein solches Produkt hellt auch sehr gut die Augenschatten auf.

3. Maske mit Kurkuma, Joghurt und Honig – Rezept

Kurkuma ist für ihre antiseptischen Eigenschaften bekannt, lindert auch den Schmerz und desinfiziert die Haut. Da sie auch die Bräune entfernt, wird sie als ein Mittel gegen Hauterkrankungen verwendet. Und Honig ist einer der besten, natürlichen Inhaltsstoffe, die feuchtigkeitsspendend wirken und die Haut elastisch machen. Das ist auch ein Antioxidationsmittel, das die Regeneration der Haut beschleunigt. Joghurt hat dieselben Eigenschaften wie Quark, aber dank seiner gelartigen Konsistenz kann er alle Zutaten der Maske verbinden.

Zutaten:

  • 2 Löffel Kurkuma,
  • 2 Löffel Honig,
  • 2 Teelöffel Joghurt.

Vorbereitung: Mischen Sie Kurkuma, Joghurt und Honig – die Maske sollte eine dickflüssige Konsistenz haben. Tragen Sie die Maske auf trockene oder gebräunte Haut auf und lassen sie circa 15-20 Minuten einwirken. Spülen Sie die Maske mit kühlem Wasser ab.

4. Maske mit Sandelholz und Rosenwasser – Rezept

Sandelholz hat in der Kosmetik eine breite Anwendung, denn es behandelt u.a. Akne und glättet kleine Falten. Darüber hinaus lindert es den Schmerz und hat kühlende Eigenschaften, deshalb lindert es sehr gut Verbrennungen. Und Rosenwasser wird in der Aromatherapie verwendet. Es hat reinigende, tonisierende und erfrischende Eigenschaften.

Zutaten:

  • 2 Löffel pulverisiertes Sandelholz,
  • 2 Löffel Rosenwasser.

Vorbereitung: Mischen Sie pulverisiertes Sandelholz mit Rosenwasser. Tragen Sie die Maske auf die Gesichtshaut auf und lassen sie circa 20 Minuten einwirken. Spülen Sie die Maske mit kaltem Wasser ab und tupfen die Haut leicht ab. Ein solches Kosmetikprodukt lindert Verbrennungen nach einem langen Sonnenbad und entfernt die Bräune. Es hat auch reinigende Eigenschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.