Welchen Einfluss hat Smog auf die Haut? Sie könnten das noch nicht wissen!

Luftverschmutzungen gehören aktuell zu unseren größten Feinden. Sie haben einen negativen Einfluss nicht nur auf unsere Lungen, sondern auch auf unsere Haut. Wissen Sie, wie die Haut durch Smog beeinflusst wird? Können Sie ihr einen richtigen Schutz garantieren? Lesen Sie mehr darüber!

Wir leben leider in Zeiten, in denen wir leider die Stadt verlassen müssen, wenn wir nach der frischen Luft suchen. Und wir sind auch dann nicht sicher, ob sie wirklich frisch ist. Smog ist ein großes Problem nicht nur für Bewohner der Großstädte, sondern kommt auch in kleineren Ortschaften vor. Er schadet nicht nur unserer Gesundheit, sondern beeinflusst negativ auch unserer Haut.

Was ist Smog?

Es wäre sinnvoll, von der Definition des Begriffs „Smog“ anzufangen. Es wird sehr viel von Smog gesagt, könnten Sie jedoch erklären, was Smog ist? Sehr viele Personen können diese Frage nicht beantworten.

SMOG – ein atmosphärisches Phänomen, das entsteht, wenn die Luft durch Abgase, Rauch und andere schädlichen Substanzen (z.B. Feinstaub, Kohlendioxid, Schwermetalle, Benzopyren) stark verschmutzt wird.

Der Begriff „Smog“ ist eine Zusammensetzung aus zwei Wörtern: smoke (Rauch) und fog (Nebel).

Ist Smog schädlich?

Wenn es um die Schädlichkeit von Smog geht, gibt es keine Zweifel. Der Gehalt der Nebel über der Stadt wurde mehrmals überprüft. Es stellte sich heraus, dass Smog zu Problemen mit dem Atmungssystem führen kann. Das ist aber noch nicht alles. Smog ist ein starkes Gift, das zu Tumoren führen kann.

Eine Stunde im Smog wird zum Rauchen von ein Dutzend Zigaretten auf einmal verglichen – so können Sie sich problemlos vorstellen, wie viele Schäden Smog im Organismus verursachen kann.

Es ist wichtig! Smog schädigt nicht nur den Organismus, sondern hat ebenfalls einen negativen Einfluss auf die Haut und verschlechtert ihren Zustand.

Einfluss von Smog auf die Haut

Wie wirkt Smog auf die Haut? Es ist unzureichend, „negativ“ zu sagen. Die Wirkung von Smog auf die Haut ist sofort merklich und sehr vernichtend.

Was passiert mit der Haut durch Smog?

  1. Sie altert schneller und die Alterungsmerkmale sind gut sichtbar, weil die Haut vor freien Radikalen nicht richtig geschützt wird.
  2. Sie wird den ungünstigen Veränderungen ausgesetzt: Akne, Pickel, Ekzem, Allergien.
  3. Sie verliert Wasser sehr schnell und trocknet im Übermaß aus, weil der Hydrolipidmantel gestört wird.
  4. Sie ist reich an Verfärbungen, weil Melanozyten geschädigt werden (sie verantworten für die richtige Pigmentation).

Zusammenfassend altert die Haut unter dem Einfluss von Smog viel schneller, wird trocken und rau, hat ebenfalls Reizungen und Verfärbungen.

Wie wird die Haut vor Smog geschützt?

Es ist sehr schwer, sich vor Smog zu schützen. Einige toxische Moleküle, die sich in der dickflüssigen Nebel befinden, sind so klein, dass sie ohne Probleme in die tiefen Hautschichten gelangen (unabhängig davon, wie viele Kosmetikprodukte oder Filter auf die Haut aufgetragen werden). Es ist trotzdem notwendig, zu kämpfen!

Es ist am wichtigsten, Smog zu vermeiden. Wenn die verschmutzte Luft schädlich ist, wäre es am besten, das Haus an Tagen mit besonders großem Smog nicht zu verlassen.

Die zweite, wichtige Sache ist die Reinigung der Haut aus Verschmutzungen. Die meisten giftigen Substanzen bekleben die Haut und verstopfen die Hautporen, was zu zahlreichen Problemen führt. Eine gute Methode für die Verringerung der Beschädigungen wegen Smog ist die Hautreinigung. Das sind die wichtigsten Regeln:

  • zögern Sie mit der Gesichtsreinigung am Abend nicht, sondern machen Sie das schnellstmöglich;
  • verwenden Sie natürliche Öle, die leicht und wirksam sind;
  • verzichten Sie auf intensiv zusammenziehende Gesichtswässer und Produkte auf der Basis des Alkohols;
  • verzichten Sie auf Peelings (insbesondere grobkörnige Produkte oder Peelings mit Säuren).

Es ist darüber hinaus wesentlich, die Haut richtig zu schützen, also für Antioxidation und Anti-Pollution zu sorgen. Nach jedem reinigenden Ritual (morgens und abends) soll ein antioxidatives Kosmetikprodukt angewendet werden. Es schützt vor der schädlichen Wirkung der freien Radikale.

Das beste Produkt in der Anti-Smog-Kur ist ein leichtes Serum, das reich an Antioxidantien ist. Dazu gehören: Vitamin E, Ferulasäure und grüner Tee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.