Drei Kosmetikprodukte, die Sie mit an den Strand nehmen müssen

Sie planen einen Urlaub und wissen nicht, welche Kosmetikprodukte Sie mit an den Strand nehmen sollten? Oder vielleicht wissen Sie nicht, welche Produkte wirklich notwendig sind? Wenn Sie solche Probleme haben, lesen Sie dann diesen Text und überprüfen, welche Produkte ein absolutes Muss sind.  

Sonnenschutzprodukte – das absolute Sommer-Must-have

Dank den Sonnenschutzprodukten wird Ihr Urlaub gelungen und vor allem sicher sein. Die Sonne beschleunigt die Produktion von Vitamin D, das u.a. für die gesunde Haut und starke Knochen verantwortet. Unter Einfluss der UV-Strahlen werden auch Glückshormone produziert.

Wissen Sie, dass…

…die Sonnenstrahlen einer der Faktoren sind, die den Alterungsprozess beschleunigen? Sie verursachen Falten und Verfärbungen, zerstören die Kollagen- und Elastinfasern und tragen zur Entstehung von freien Radikalen bei.

Foundation mit UV-Filter

Das ist ein absolutes Must-have Ihrer Kosmetiktasche. Die Foundation mit UV-Filter sollten Sie unabhängig von der Jahreszeit verwenden – die UV-Strahlen sind für die Haut auch im Winter und an bewölkten Tagen schädlich. Den UV-Filter sollten Sie an die Jahreszeit und die Bedürfnisse Ihrer Haut anpassen. Wenn Sie jedoch einen langen Tag am Strand planen, greifen Sie dann nach der Sonnenschutzcreme mit einem hohen UV-Filter.

Creme mit UV-Filter

Bei der Wahl dieses Produkts sollten Sie vor allem die Art des UV-Filters, seine Bestimmung und den Hauttyp beachten. Die wichtigsten Elemente, die Sie auch beachten sollten, sind Ihr Hautkolorit, die Art des Produkts (chemische oder mineralische Filter) und den Schutz, den die Creme sichert. Chemische Filter wandeln nämlich die UV-Strahlen auf der Haut in Wärme um, und mineralische Filter bilden eine Schicht auf der Haut, die schädliche Sonnenstrahlen wie ein Spiegel zurückwirft.

Vor der Sonne sollten Sie auch empfindliche Körperregionen wie Lippen, Augenlider, Augen und Haare schützen. Verwenden Sie geeignete Produkte mit einem hohen UV-Filter und Nährstoffen. Tragen Sie auch die Sonnenbrille und Kopfbedeckungen, die die Haut vor Verbrennungen schützen.

Kühlende Kosmetikprodukte nach dem Sonnenbad

Die Sonnenschutzprodukte sichern nicht immer einen 100-prozentigen Schutz. Manchmal sind wir selbst schuldig – wir können sie nicht verwenden oder vergessen sie. Wenn Sie die Sonnenschutzprodukte auch häufig vergessen, verwenden Sie dann kühlende Kosmetikprodukte gegen Verbrennungen. Wählen Sie solche Produkte, die in der Zusammensetzung lindernde Substanzen enthalten, z.B. Allantoin oder Panthenol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.