Exotische Pflege – Papaya-Öl – Wirkung, Anwendung, Bewertung

Exotische Öle wecken immer noch unser Interesse – wir denken häufig daran, ob diese Öle eine einzigartige, verjüngende Kraft haben. Es stellt sich heraus, dass viele exotische Öle wirklich außergewöhnliche Substanzen enthalten, die für unsere Haut und Haare auf beste Art und Weise sorgen. Das Papaya-Öl gehört ebenfalls zu diesen speziellen Produkten. Warum?

papaya-ouml-l-haarpflege.jpgPapaya-Öl – Inhaltsstoffe

Seine Kraft und Besonderheit stecken in den Inhaltsstoffen. Das Papaya-Öl enthält nicht nur Phytosterole, Flavonoide und ungesättigte Fettsäuren, aber auch ein einzigartiges Enzym – Papain. Diese Substanz hat abschuppende und regenerierende Eigenschaften. Papain regeneriert die Haut und entfernt verhornte, abgestorbene Hautzellen, die das Einziehen von Nährstoffen und das richtige Funktionieren der Haut erschweren.

Außer Papain enthält das Papaya-Öl auch viele Vitamine, die das richtige Funktionieren von Haaren und Haut unterstützen. Das sind u.a. Vitamine A, C, E. In der Zusammensetzung befinden sich auch Kalzium, Eisen, Thiamin, Niacin und Riboflavin. Das Papaya-Öl ist auch reich an Karotin und Vitamin C.

Die Hauptinhaltsstoffe des Papaya-Öls

  • 74% Oleinsäure
  • 16,5 % Palmitinsäure
  • 6 % Linolsäure
  • 5% Stearinsäure
  • Tocopherol (Vitamin E)
  • Carotinoide
  • Papain
  • Vitamine C und A
  • Kalium, Kalzium, Eisen

Papaya-Öl – Wirkung auf Haut und Haare

Das natürliche Papaya-Öl:

  • entfernt verhornte Hautzellen und revitalisiert die Haut,
  • reguliert die Talgabsonderung,
  • behandelt Seborrhö,
  • reduziert Hautverfärbungen,
  • hellt Aknenarben auf,
  • behandelt Narben und Reizungen,
  • hellt die Haut leicht auf,
  • vereinheitlicht das Hautkolorit,
  • pflegt trockene Haarspitzen,
  • lindert, tonisiert und verschafft der Haut Linderung,
  • lässt sich mit Hyaluronsäure mischen,
  • wirkt entzündungshemmend,
  • behandelt Schuppen, reinigt die Kopfhaut,
  • ist ideal für fettige Kopfhaut,
  • spendet den Haaren und der Kopfhaut Feuchtigkeit.

Papaya-Öl – Anwendung

Das Papaya-Öl kann als ein selbständiges Produkt, z.B. als Serum oder Haaröl, verwendet werden. Es kann auch mit Erfolg mit anderen, natürlichen Ölen, Gesichtsmasken oder Peelings, Körperlotionen und sogar Handcremes gemischt werden – das Papaya-Öl stärkt dann ihre Wirkung.

Das Papaya-Öl ist auch ein Inhaltsstoff von Hydrolaten und Haarsprays. Es kann auch mit den Kräuteraufgüssen gemischt werden und in die Nagelplatte einmassiert werden. Das Papaya-Öl nährt nämlich die Nägel und spendet der Haut Feuchtigkeit, revitalisiert und erfrischt die Nagelhaut.

Das Papaya-Öl ist auch ideal für entspannende Körpermassagen – es glättet sehr gut die Haut und entfernt abgestorbene Hautzellen. Auf diese Weise ziehen aktive Substanzen, die sich in den Kosmetikprodukten befinden, besser und schneller in die Haut ein.

Papaya-Öl – Bewertung

Das Papaya-Öl ist eines dieser Öle, die sehr gute Bewertungen bekommen. Es wird vor allem für die Körperpflege empfohlen. Auf die Haare wirkt es ein bisschen schwächer.

Das ist ein ideales Kosmetikprodukt für die Nagelpflege, denn es revitalisiert sehr gut trockene Nagelhaut. Blogerinnen erwähnen häufig, dass das Papaya-Öl ein guter und wirksamer Inhaltsstoff von hausgemachten Peelings und Gesichtsmasken ist. Es lohnt sich also, das Papaya-Öl zu kaufen und zur Hautpflege zu verwenden. Das regelmäßig verwendete Papaya-Öl verbessert auch den Zustand der Akne-Haut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.