Haut auf Diät: Wie sollten Sie sie richtig pflegen?

Wissen Sie, welchen Einfluss Zucker auf unsere Haut hat? Nicht ohne Grund wird er „der süße Tod“ genannt. Er beschleunigt doch den Alterungsprozess des Körpers und kann darüber hinaus ernste Krankheiten hervorrufen. Lösung? Diät ohne Zucker. Und wie sollten Sie die Haut bei der Diät pflegen? Prüfen Sie!

REINIGUNG

Nicht nur der Körper muss vom Zucker befreit werden. Eine solche Pflege erfordert auch unsere Körper- und Gesichtshaut. Sie müssen also die abgestorbene Oberhaut regelmäßig entfernen. Machen Sie ein- zweimal pro Woche ein Peeling und reinigen Sie genau die Haut. Verwenden Sie die Produkte mit der mechanischen und chemischen Wirkung. Sie entfernen sehr gut die abgestorbene Oberhaut. Die Pflegeprodukte mit chemischen Eigenschaften (Fruchtsäuren, chemische Peelings) ziehen in tiefe Hautschichten ein, und diese mit mechanischen Eigenschaften entfernen abgestorbene Hautzellen und glätten die Gesichtshaut. Bei der täglichen Pflege können Sie auch spezielle Bürsten benutzen. Solche Gesichtsbürsten sind mit speziellen Aufsätzen oder unterschiedlich langen Borsten ausgestattet.

ANTIOXIDANTIEN

Sie neutralisieren freie Radikale, glätten Falten und vereinheitlichen das Hautbild. So wirken die Pflegeprodukte mit Antioxidantien. Verwenden Sie jeden Tag Cremes, Seren oder Produkte mit intensiv wirkenden Zutaten. Wenn Sie natürliche Produkte bevorzugen, wählen Sie diese, die folgende Zutaten enthalten: Kamille, Thymian, grüner oder schwarzer Tee, Granatapfel, Beeren und Algen.

UV-FILTER

Die Cremes mit UV-Filter sollten sich in Ihrer Kosmetiktasche befinden. Sie beugen der Entstehung von Falten, Verfärbungen, Verbrennungen und anderen Hautschäden vor. Wählen Sie solche Produkte, die chemische und Mineral-Filter enthalten. Nur auf diese Weise sichern Sie der Haut den Schutz vor den UVA- und UVB-Strahlen. Der Lichtschutzfaktor sollte wenigstens 30 betragen. Vergessen Sie nicht, dass die Cremes mit UV-Filter richtig aufgetragen werden sollten. Verreiben Sie das Produkt zunächst zwischen den Fingern, tragen Sie es auf die Haut auf und klopfen Sie es genau ein. Auf der Haut sollten keine weißen Spuren bleiben.

REGENERATION

Die Haut regeneriert sich am besten am Abend und in der Nacht. Bevor Sie schlafen gehen, verwenden Sie regenerierende, lindernde und feuchtigkeitsspendende Kosmetikprodukte. So verlangsamen Sie den Alterungsprozess der Haut, verhindern den Elastizitätsverlust, und Ihre Haut wird immer schön und jugendlich aussehen. Verwenden Sie die Kosmetikprodukte, die okklusiv wirken, Feuchthaltemittel und Emollientien enthalten. Hilfreich sind auch die Produkte mit Retinol, Vitaminen B und C, Peptiden und Hydrosäuren, auch Extrakten aus Rosmarin, Tee, Apfel und Algen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.