Maniküre für geschwächte und gespaltene Nägel

Sind Ihre Nägel beschädigt und es fällt Ihnen schwer, sie zu pflegen? Glauben Sie, dass es keinen Rat für sie gibt und Sie von einer effektiven Maniküre nur träumen können? Es muss nicht so sein! Erfahren Sie, wie Sie selbst stark beschädigte Nägel wieder schön machen!

Maniküre für geschwächte und gespaltene Nägel

1. Feilen Sie die Nägel sorgfältig und kurz!

Glücklicherweise sehen kurze Nägel genauso effektiv und schön wie lange Nägel aus. Wenn Sie Ihre Nägel kurz feilen, schützen Sie sie vor möglichen mechanischen Beschädigungen. Lange Nagelplatten stören bei normalen Hauspflichten. Es ist besser, ihnen diese Verletzungen zu ersparen, weil sie die Nagelplatte zusätzlich schwächen und zur Spaltung führen. Eine gute Lösung ist die japanische Maniküre, weil sie die Nagelplatte pflegt und schön glänzend macht.

2. Probieren Sie die Mineralfeile aus!

Wussten Sie, dass das Feilen der Nägel mit der falschen Feile die Nagelplatte zerreißt und zu Mikroverlusten an den Kanten führt? Durch diese Verluste dringt die Feuchtigkeit hinein und zerstört die Nägel. Verwenden Sie daher eine Nagelfeile, die zart mit der Nagelplatte umgeht. Am besten wäre eine Mineralfeile, aber Sie können auch eine Glas- oder Papierfeile ruhig verwenden. Feilen Sie die Nägel immer in eine Richtung – das verhindert auch mechanische Beschädigungen der Nagelplatte.

3. Verwenden Sie gute Nagelconditioner!

Nagelconditioner sind ein wichtiger Bestandteil der Nagelpflege. Wenn Sie die Nägel lackieren möchten, verwenden sie zuerst einen Conditioner, der auch eine gute Basis für den Nagellack ist. Er schützt die Nagelplatte vor Verfärbung und Zerstörung, sowie nährt und stärkt gleichzeitig die Nägel, damit sie nicht mehr geschädigt werden. Überprüfen Sie, ob Ihr Nagelconditioner Keratin, Vitamin A, Vitamin E oder Ceramide enthält.

4. Führen Sie hausgemachte Nagelkuren durch!

An solchen Tagen, an denen Sie keinen Nagellack auf den Nägeln haben, lohnt es sich, die Nägel mit Hausbehandlungen zu stärken. Eine Feuchtigkeitsmaske für Nägel lässt sich wirklich einfach zubereiten. Mischen Sie einen Esslöffel Lanolin mit dem Eigelb und einem Teelöffel Mandelöl. Tragen Sie diese Mischung auf Ihre Finger und Nägel auf, ziehen Sie Baumwollhandschuhe an und halten Sie die Maske ein oder zwei Stunden lang. Das ist eine ideale Behandlung für trockene Nagelplatten.

Sie können ebenfalls eine Ölmaske für Nägel zubereiten. Vermischen Sie 5 Esslöffel Mandelöl mit ätherischen Ölen: Rosmarinöl, Grapefruitöl, Zitronenöl (je ca. 3 Tropfen). Reiben Sie dieses Elixier in die Nagelplatte abends ein. Nach einer Woche der regelmäßigen Behandlung werden Sie feststellen, wie intensiv Ihre Nägel gestärkt und gepflegt wurden.

Einmal pro Woche sollen Sie zusätzlich die Hände in einem ausgewählten Naturöl (Arganöl, Mandelöl, Avocadoöl) oder in Olivenöl (2–3 Esslöffel) mit etwas Zitronensaft einweichen. Eine solche Behandlung hellt die Nagelplatte auf und stärkt sie. So gewinnen die Nägel an perfekte Feuchtigkeit und trocknen nicht mehr aus.

5. Benutzen Sie sichere Nagellacke!

Ja, es gibt sichere Nagellacke! Viele Firmen führen solche Nagellacke in ihr Angebot ein, die nicht nur lackieren, sondern auch die Platte nähren und völlig sicher sind. Sie trocknen die Nagelplatte nicht aus und verursachen keine Nagelschäden. Beste pflegende Nagellacke lassen sich unter anderem im Angebot von Yves Rocher finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.