Kosmetische Stoffe – Vademekum

Immer mehr Frauen wollen Ihre Haut bewusst pflegen. Heutzutage ist es wichtiger als vorher, das Wissen zum Thema der Hautpflege zu haben. Kosmetikprodukte ohne schädliche Substanzen im Inhalt helfen ohne Zweifel, den Haut-, Haar- oder Nagelzustand zu verbessern.

Kosmetik mit einem Inhaltsstoff

Das sind kosmetische Stoffe zur direkten Anwendung und die einfachsten Kosmetikprodukte. Ein gutes Beispiel für solche Stoffe sind natürliche Öle und Buttersorten. Ihre Zusammensetzung ist einfach zur Analyse, weil solche Produkte auf einem Öl oder einer Butter basieren oder eine Mischung aus verschiedenen Natursubstanzen sind. Frauen suchen immer häufiger natürliche Kosmetikprodukte mit einer unkomplizierten Zusammensetzung.

PFLANZLICHE ÖLE UND BUTTERSORTEN

Das sind sehr populäre und wertvolle Stoffe, sie seit langem in der Kosmetik verwendet werden. In den meisten Fällen sind Pflanzenöle flüssige Fette, die aus Samen, Keimen, Früchten oder anderen Pflanzenteilen gewonnen werden. Es gibt aber auch eine Ausnehme, also harte Öle wie Kokosöl oder Palmöl. Solche Produkte werden Pflanzenbuttersorten genannt.

Wieso sind Öle und Buttersorten wertvolle Kosmetikprodukte?

Die in natürlichen Ölen und Buttersorten enthaltenen Fettsäuren machen die Haut weich und elastisch. Sie liefern Substanzen, die beim Wiederaufbau der Lipidstruktur der Haut notwendig sind. Sie schützen die Haut vor dem Wasserverlust und spenden Feuchtigkeit. Darüber hinaus normalisieren sie das Funktionieren der Talgdrüsen. Jedes Pflanzenöl enthält Wirkstoffe, die antibakteriell, entzündungshemmend und verjüngend wirken.

Es gibt Pflanzenöle, die folgende Substanzen im Inhalt haben:

  • Vitamine und Antioxidantien, die freie Radikale bewältigen und den Sonnenschutz unterstützen;
  • entzündungshemmende Inhaltsstoffe, wie Fettsäuren;
  • antibakterielle und entgiftende Substanzen, die beim Kampf gegen Mitesser und Akne helfen;
  • Ölsäure, die die Absorption der Wirkstoffe in die Haut unterstützt.

Ölprodukte und fettige Haut

Viele Pflanzenöle haben einen positiven Einfluss auf die fettige Haut, deswegen sollen Sie keine Angst davor haben. Sie optimieren das Funktionieren der Talgdrüsen und normalisieren die Talgabsonderung. Solche Eigenschaften sind charakteristisch für Öle mit der Omega-6-Säure, die ein Element des Talgs ist. Im Effekt werden die Hautporen gereinigt und die Mitesser reduziert.

Pflanzliche Öle und Buttersorten verwenden

Es gibt keine klaren Regeln, wenn es sich um die Anwendungsmethoden der pflanzlichen Öle und Buttersorten handelt. Es stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl. Entdecken Sie einige Vorschläge.

Als selbstständiges Kosmetikprodukt

Wenn Sie sich für diese Möglichkeit entscheiden, sollen Sie das ausgewählte Öl oder die pflanzliche Butter auf die feuchte Haut auftragen. Dann ziehen die Produkte besser ein und geben einen weniger fettigen Finish. Das ist jedoch keine Regel und Sie können das Produkt ruhig auf die trockene Haut auftragen.

Als 2-Phasen-Feuchtigkeitsspender

Das ist eine Alternative zur Gesichtscreme und entsteht infolge der Vermischung einiger Tropfen Öl mit ein paar Tropfen Hyaluronsäure.

Als Zutat zu Cremes und Körperlotionen

Es ist ebenfalls möglich, ein paar Tropfen Öl mit einem Kosmetikprodukt zu vermischen und erst danach zu verwenden.

Als Mischung mit anderen Ölen oder Buttersorten

Alle Pflanzenöl können beliebig miteinander vermischt werden. Wählen Sie solche Produkte, die für Sie besonders interessant sind und bereiten Sie eine einmalige Öl-Mischung selber vor.

HYALURONSÄURE

Das ist der nächste Stoff, der direkt auf die Haut aufgetragen werden kann. Er kann ebenfalls zu fertigen Kosmetikprodukten zugegeben werden. Das einfachste Kosmetikprodukt mit der Hyaluronsäure ist das Hyalurongel mit einer unkomplizierten Zusammensetzung: Hyaluronsäure, Wasser und Konservierungsmittel.

Wieso ist Hyaluronsäure der Haut nötig?

Die Hyaluronsäure ist ein natürliches Element unseres Organismus. Sie verbindet sich mit Kollagen und Elastin und bildet so ein Stützsystem der Haut. Ihre Hauptfunktion ist die Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit. Im Laufe der Zeit verliert die Haut die Hyaluronsäure – infolgedessen verliert die Haut ihre Straffheit und Feuchtigkeit. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, das Hyalurongel zu verwenden.

Die Hyaluronsäure versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, deswegen wird diese straff und glatt. Sie verringert die Verhornung und Rauheit der Haut, hat eine Anti-Aging-Wirkung und macht die kleinen Falten flach. Die Hyaluronsäure funktioniert wie ein Antioxidans, das die Haut unempfindlich gegen äußere Einflüsse macht. Sie wirkt regenerierend und unterstützt die Absorption der Wirkstoffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.